Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation Direkt zur Suche

40% auf Neues!

Nur für kurze Zeit mit Code: 2RM5 | Details
 
Die richtige Bekleidung für kaltes Wetter: Wie Sie den ganzen Winter über warm und kuschelig bleiben

Die richtige Bekleidung für kaltes Wetter: Wie Sie den ganzen Winter über warm und kuschelig bleiben

Es passiert jeden Winter mindestens einmal. Der Tag, an dem Sie die gefühlte Temperatur auf Ihrer Smartphone-Wetter-App überprüfen und in Erwägung ziehen, die Arbeit abzubrechen und sich mit einer Daunendecke, Flanellbettwäsche und einem Heizgerät ins Bett zu legen. Wir haben unsere Wurzeln in Wisconsin, also verstehen wir das. Aber der Hund muss ausgeführt werden, egal wie kalt es wird. Und dann ist da noch das Büro... Zum Glück haben uns diese strengen Winter auch ein oder zwei Dinge über die richtige Kleidung für die kältesten Wintertage gelehrt.

In diesem Fall reicht die alte Hemd-Pullover-Jacken-Kombination einfach nicht aus. Sie müssen sich überlegen, wie Sie sich von Kopf bis Fuß winterfest machen können, und zwar mit so vielen Schichten wie nötig.

Fangen Sie an der Basis an

Selbst wenn Sie in der Vergangenheit vor langer Unterwäsche zurückgeschreckt sind, werden Sie sie zu schätzen wissen, wenn Sie entdecken, dass es sie aus Seide gibt. Ja, echte lange Unterwäsche aus Seide. Selbst lange Unterwäsche aus Synthetik ist eine erstaunliche Entdeckung. Der leichtere, flexible Stoff wärmt und leitet Feuchtigkeit ab. Es reguliert Ihre Temperatur besser.

Greifen Sie zur Schneehose

Wenn Sie in die Hose und das Hemd eines langen Unterwäschesets geschlüpft sind, sollten Sie sich überlegen, ob Sie nicht lieber eine Schneehose als eine Jeans oder eine Chinohose anziehen. Auch wenn Sie nicht vorhaben, durch eine Schneewehe zu waten oder eine schwarze Piste hinunterzufahren, wird die Isolierung einer Schneehose Ihrer unteren Hälfte gut tun.

Schützen Sie Ihre Füße

Natürlich dürfen wir die Füße nicht vergessen. Kaufen Sie die wärmsten Stiefelsocken, die Sie finden können. Sie müssen nicht bis zu den Knien reichen, aber achten Sie auf eine gute Mischung mit Wolle. Ziehen Sie dann ein Paar warme, wasserdichte Stiefel an - je höher, desto besser. Wenn das Gelände verschneit ist, ist eine gute Gummilaufsohle mit viel Grip ein Muss.

Nun zum Oberteil

Lassen Sie das T-Shirt mit dem Flanellhemd weg und entscheiden Sie sich für einen Rollkragenpullover. Die zusätzliche Abdeckung um den Hals herum ist der Schlüssel zum Schutz vor kalter Luft und zum Einschluss von Wärme. Wenn Sie den Rollkragenpullover über Ihrer Grundschicht und nicht über einem herkömmlichen Hemd tragen, können Sie auch auf das Flanellhemd verzichten und eine Schicht Fleece mit halbem Reißverschluss darüber ziehen, die sich auf lange Sicht als viel wärmer erweisen wird.

Für den Fall, dass Sie nicht mitgezählt haben, sind das zwei Schichten unten und drei Schichten oben. All diese Schichten geben Ihnen zusätzliche Flexibilität, wenn es an der Zeit ist, die letzte Schicht zu wählen - Ihre Jacke. Wenn Sie sich immer noch nicht trauen, nach draußen zu gehen, ziehen Sie Ihren wettertauglichsten Parka an. Wenn Sie sich aber ein wenig mehr zutrauen, können Sie jetzt auch ein leichteres Kleidungsstück wie einen Daunenparka oder einen gesteppten Automantel tragen.

Wenn Sie den Trick mit den Schichten für kaltes Wetter erst einmal gemeistert haben und die richtige Kleidung haben, die Sie warm hält, wird der Rest des Winters nicht mehr so beängstigend aussehen!

 
Wir verwenden Cookies, um unseren Service zu verbessern. Mit der Nutzung unserer Webseite, erklären Sie sich damit einverstanden.