Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation Direkt zur Suche

40% auf Neues!

Nur für kurze Zeit mit Code: 2RM5 | Details
 
Kämpfen Sie mit Ballenzehen? Diese gemütlichen Schuhe sind die Lösung!
 
 

Sie haben Probleme mit Ballenzehen? Diese Schuhe sind eine gute Wahl

Jeder, der schon einmal einen Ballenzeh hatte oder hat, erschrickt wahrscheinlich, wenn er das Wort auch nur hört. Sie können so schmerzhaft sein, dass schon der Gedanke, von der Couch in die Küche zu gehen, Unbehagen auslöst, ganz zu schweigen davon, die Füße in ein Paar Schuhe zu zwängen und auszugehen.

Das gilt besonders für Schuhe, die zu steif oder sogar ein wenig zu eng sind. Das Ergebnis ist, dass sich die knöcherne Beule, die sich an der Basis des großen Zehs gebildet hat, noch weiter verformt. Wenn Sie unter Ballenzehen leiden, sollten Sie wissen, dass sie vermeidbar sind. Anstatt Schmerzmittel zu nehmen, um den Tag zu überstehen, sollten Sie die Ursache von Ballenzehen mit geeigneten, bequemen Schuhen bekämpfen.

Was sind die Ursachen für Ballenzehen?

Manchmal sind Menschen einfach genetisch bedingt anfällig für Ballenzehen. In anderen Fällen leiden sie an Arthritis oder haben eine Fußverletzung erlitten, die wiederum zu Ballenzehen führt. Dabei schleicht sich der Knochen und/oder das Gewebe, das eigentlich an der Unterseite des großen Zehs sein sollte, aus der Position. Wenn dann ein starker Druck auf das Großzehengelenk ausgeübt wird, wird die Zehe gezwungen, sich in Richtung der anderen Zehen des Fußes zu biegen. Dadurch entsteht eine Beule an der Seite des Gelenks. Wenn Sie Ihre Füße in Schuhe zwängen, die den Ballen nicht stützen, werden sie noch mehr gereizt, und es entstehen Probleme wie Blasen und Schleimbeutelentzündungen. Mit Ballenzehen ist nicht zu spaßen. Und da Füße von sich aus nicht viel Polsterung haben, ist es wichtig, in unseren Schuhen auf diese zusätzliche Polsterung zu achten, um das empfindliche Gelenk nicht zu reizen.

Grundlegende Dinge, auf die man bei einem Schuh achten sollte

Da Sie nun wissen, dass die Dämpfung der Schlüssel zur Bekämpfung von Ballenzehen ist, lassen Sie uns nun einige andere Grundlagen betrachten, auf die Sie bei einem Schuh achten sollten. Ein Hauptmerkmal ist ein breiter Zehenraum, der aus einem flexiblen Material besteht, das den ohnehin schon überfüllten Raum nicht einengt. Wenn Sie zwischen zwei Größen schwanken, sollten Sie immer vorsichtig sein und einen Schuh wählen, der eine Nummer größer oder eine halbe Nummer größer ist als eine Nummer kleiner.

Mit bequemen Ballerinas durch den Tag 

Nur weil sie als " flache Schuhe " bezeichnet werden, heißt das nicht, dass sie nicht stützend sein können. Obwohl einige Modelle mehr der Mode als dem Komfort dienen, verstehen es die besten Designer, sie wie flache Schuhe aussehen zu lassen und gleichzeitig eine versteckte Stützschicht zu bieten. Achten Sie beim Anprobieren auf jeden Fall auf diese gepolsterte Schicht. Da die Zehen in der Regel abgerundet sind, sollten sie im Zehenbereich den dringend benötigten Platz bieten. Seien Sie vorsichtig bei der Größenwahl. Sie sollten vielleicht eine Nummer größer sein als Ihr typischer Schuh, aber nicht so groß, dass sie Ihnen beim Gehen vom Fuß fallen, was zu weiteren Reizungen im Ballenbereich führen würde. Viele Frauen tragen flache Schuhe am liebsten zu Röhrenjeans, aber sie passen auch zu einer Vielzahl anderer Outfits.

Kaufen Sie ballenfreundliche Stiefel und Stiefeletten

Achten Sie beim Kauf von Stiefeln und Stiefeletten auf strukturierte Gummisohlen, die Stöße dämpfen und für zusätzliche Traktion sorgen. Ein niedriger Absatz ist am besten, vor allem wenn es sich um einen Blockabsatz handelt, der für zusätzliche Stabilisierung sorgt. Natürlich brauchen Sie auch eine zusätzliche gepolsterte Schicht. Außerdem sollten sie einen breiten Zehenraum haben und aus einem flexiblen Material bestehen, das sich dem Fuß anpasst, wie z. B. Leder oder Wildleder. Knöchelstiefel passen zu so gut wie allem, während höhere Stiefel, die bis zum Knie reichen, gut zu Kleidern oder über Leggings aussehen.

Laufen Sie davon

Läuferinnen und Läufer müssen bei ihren Schuhen besonders vorsichtig sein, da sie bei jedem Aufsetzen des Fußes zusätzlichen Halt brauchen. Auch wenn Sie ein Gelegenheitsläufer sind, müssen Sie den richtigen Schuh auswählen, damit Sie das Laufen zu einem Teil eines gesunden Lebensstils machen können und nicht zu einer Aktivität, die Ihnen Schmerzen bereitet und Sie davon abhält, überhaupt aktiv zu sein. Achten Sie auf ein leichtes Material, das sich nicht schwer anfühlt, wenn Sie Ihren Fuß für einen Schritt heben. Trotz des geringen Gewichts sollte der Schuh überall reichlich Dämpfung bieten, vom Fußballen über die Fußgewölbe bis hin zu den Fersen. Diese Rundum-Dämpfung trägt dazu bei, das Gewicht gleichmäßiger zu verteilen und den Druck vom Ballenbereich zu nehmen. Dann brauchen Sie nur noch eine passende Shorts für Frauen, und schon können Sie loslegen.

Keine Angst vor hohen Absätzen

Zunächst müssen wir ein Wort der Vorsicht aussprechen: Zu hohe Absätze führen dazu, dass sich das Gewicht auf den Fußballen und die Zehen verlagert, also genau dorthin, wo die Ballen wachsen können. Lassen Sie also die Finger von Stilettos. Wenn Sie aber zu einem Anlass wie einer Hochzeit oder einem Klassentreffen Absätze zu einem hübschen Midirock tragen möchten, müssen Sie nicht unbedingt auf Stöckelschuhe verzichten - suchen Sie einfach nach der richtigen Art. Auch hier gilt: Sie sollten nicht zu hoch sein, und das Leder sollte weich und flexibel sein. Außerdem sollte das Fußbett konturiert und gepolstert sein, um den Fuß rundum zu stützen. Entscheiden Sie sich für eine runde Zehenpartie anstelle eines spitzen Schuhs.

Wenn Sie Schuhe haben, die Ballenzehen verursachen, werfen Sie sie weg oder spenden Sie sie, egal wie hübsch sie sind oder wie sehr Sie sich wünschen, dass sie passen. Ersetzen Sie sie durch einen Schuh, der Sie bei der Bekämpfung von Ballenzehen unterstützt, anstatt gegen Sie zu arbeiten.

 
 
Wir verwenden Cookies, um unseren Service zu verbessern. Mit der Nutzung unserer Webseite, erklären Sie sich damit einverstanden.