Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation Direkt zur Suche

40% auf Neues!

Nur für kurze Zeit mit Code: 2RM5 | Details
 
Eine Jeans-Debatte: Manschette oder nicht Manschette

Eine Jeans-Debatte: Manschette oder nicht Manschette?

Es ist eine andauernde Kontroverse und meist einseitige Debatte: Manschette oder nicht Manschette? Man krempelt den Saum der Jeans hoch, um sie etwas kürzer zu machen oder den Saum ganz zu verstecken. Wie Sie Ihre Jeans aufkrempeln, bleibt ganz Ihnen überlassen, aber es gibt verschiedene Grundtechniken, von einem lockeren und lässigen Aufkrempeln bis hin zu einer bewussteren und größeren Falte. Je nach dem Stil Ihrer Damenjeans und dem Anlass können Sie den traditionellen Stil gegen ein moderneres Finish eintauschen, das dem Ziel Ihres Looks entspricht. Als ob die große Debatte nicht schon schwierig genug wäre, gibt es so viele verschiedene Möglichkeiten, Ihre Jeans mit Manschetten zu versehen, egal ob Sie Skinny Jeans, Straight Leg Jeans oder irgendeine andere Art von Damenjeans tragen.

Es gibt viele verschiedene Faktoren, die bei der Entscheidung, ob Sie Ihre Jeans mit Manschetten versehen oder nicht, ins Spiel kommen, wie der Anlass, das Wetter, Ihr Schuhwerk und der Rest Ihres Outfits. Die Manschetten Ihrer Jeans können einen großen Effekt auf Ihren gesamten Look haben und entweder Ihren Stil aufwerten oder Sie lässiger aussehen lassen, weshalb die Entscheidung oft so schwierig ist.

Hier ist eine Anleitung, wie Sie Ihre Lieblings-Damenjeans mit Manschetten versehen.

Wann Sie Ihre Jeans mit Manschetten versehen

Es ist schwer zu wissen, wann Sie Ihre Jeans mit Manschetten versehen sollten, und es gibt eigentlich keine Regeln. Bei Damenjeans sollten Sie die Entscheidung vom Schuhwerk abhängig machen. Wenn Sie ein lustiges und stilvolles Paar Schuhe tragen, auf das Sie die Aufmerksamkeit lenken wollen, ist eine Skinny-Jeans mit spitz zulaufendem Bein immer eine gute Option, aber Sie können immer damit spielen, den Saum einer Jeans mit geradem Bein oder einer locker sitzenden Jeans mit einem Bündchen zu versehen, um die Aufmerksamkeit auf eine lustige und spielerische Weise auf den Schuh zu lenken. Egal, ob Sie gemusterte Ballerinas oder Pumps tragen, wenn Sie Ihre Jeans mit Manschetten versehen, um Ihren Knöchel zu zeigen, wird Ihr Look sofort aufgewertet und Ihre Schuhe werden zum echten Hingucker.

Für einen lässigeren Look können Sie Ihre Jeans mit einem Paar Sneakers oder Stiefeletten, je nach Wetterlage, locker mit Manschetten versehen, um Ihre entspannten Treter zu zeigen. Dieser Look funktioniert gut mit locker sitzenden Jeans, wie Boyfriend Jeans oder Straight Leg Jeans, und ist eine lässige Art, Ihre Schuhe zu betonen. Denken Sie aber daran, dass dieser Look nur bei milderem Wetter funktioniert, wenn die Temperaturen etwas wärmer sind und Ihre Knöchel nicht frieren.

Wann sollte man kein Bündchen tragen ?

Nun, wann sollten Sie Ihre Lieblings-Damenjeans nicht bündig tragen? Es gibt eine Zeit, in der die Jeans so getragen werden sollte, wie sie gedacht war, ohne Risse oder Brüche und mit offenem Saum, also ohne Bündchen. Wenn Sie einen eleganten und raffinierten Look anstreben, sollten Sie Ihre Jeans ohne Manschetten tragen. Dieser Look ist viel adretter und funktioniert gut mit eleganten Hemden mit Knöpfen und sauberen, eleganten Rollkragenpullovern. Außerdem sollten Sie Jeans mit weitem Bein, wie z. B. Bootcut-Jeans oder Schlaghosen, nicht mit Manschetten versehen. Diese Jeansarten wurden entworfen, um etwas länger zu sein, und der Saum spielt eine wichtige Rolle für den gesamten Stil der Jeans. Im Zweifelsfall sollten Sie den Saum so lassen, wie er vorgesehen ist: ohne Manschetten.

Manschetten an der Jeans

Nachdem Sie nun ein besseres Verständnis dafür haben, wann Sie Ihre Jeans mit Manschetten versehen sollten und wann nicht, ist es an der Zeit, sich damit zu beschäftigen, wie Sie Ihre Jeans mit Manschetten versehen. Jeder hat seine eigenen Vorlieben, und verschiedene Stile können verschiedene Looks ergänzen. Hier ist unsere Aufschlüsselung der besten Arten und Methoden für das Umschlagen Ihrer Lieblingsjeans.

Die doppelte Rolle

Dies ist die häufigste Methode für das Umschlagen Ihrer Jeans, und sie funktioniert mit jeder Art von Jeans, einschließlich Skinny Jeans oder Straight Leg Jeans. Dies ist die optimale Aufrollung für Ihre Jeans, und Sie sollten die doppelte Aufrollung eigentlich nie überschreiten. Legen Sie einfach Ihre Finger auf die Außenseiten der Säume Ihrer Jeans, rollen Sie Ihre Jeans einmal auf, nicht mehr als einen Zentimeter, und dann noch einmal ein bisschen mehr. Streichen Sie mit den Fingern die Bügelfalte glatt und achten Sie darauf, dass alles schön in der Hose verstaut ist. Dieser Look ist nicht dafür gemacht, ordentlich und aufgeräumt auszusehen, aber er strahlt einen entspannten und mühelosen Charakter aus.

Die tiefe Manschette

Dies ist einer der schwierigsten Looks, da er einfach nicht mit jedem Schuhtyp gut aussieht. Tragen Sie diesen Look mit High Tops oder Stiefeletten für einen rundum trendigen Auftritt in einer lässigen Atmosphäre. Um diese Manschette zu vervollständigen, drehen Sie den Saum Ihrer Jeans auf jeder Seite etwa zwei Zentimeter hoch. Glätten Sie die Kanten, und das war's. Dieser Look eignet sich am besten für größere Frauen, da die Verkürzung der Beine Ihre Statur etwas herabsetzt und Ihre Beine etwas kürzer erscheinen lässt.

Das leichte Hochkrempeln

Dieser Look ist sehr einfach und subtil. Drehen Sie einfach den Saum in der Nähe der Unterseite der Jeans hoch, nur einmal. Dieser Look kann zu fast jedem Schuhtyp getragen werden und kann Ihnen helfen, wenn Sie Ihre Jeans noch nicht auf Ihre Größe gesäumt bekommen haben. Das leichte Umkrempeln ist sehr subtil und sieht toll aus, wenn Sie es mit Ballerinas oder Sandalen kombinieren.

 
Wir verwenden Cookies, um unseren Service zu verbessern. Mit der Nutzung unserer Webseite, erklären Sie sich damit einverstanden.