Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation Direkt zur Suche

40% auf Neues!

Nur für kurze Zeit mit Code: 2RM5 | Details
 
Die beliebtesten Jeans für kurvige Damen in Plusgrößen
 
 

Die beliebtesten Jeans für kurvige Damen in Plusgrößen

Eine Jeans für Damen in Plusgrößen zu finden, kann eine schwierige Aufgabe sein. Wenn Sie eine füllige Figur haben, sind Sie vielleicht ratlos angesichts der vielen Möglichkeiten, die Ihnen beim Stöbern in den Regalen zur Verfügung stehen. Es gibt scheinbar Dutzende von Passformen und Farben, die alle auf dem Kleiderbügel großartig wirken - aber werden sie auch so schmeichelhaft sein, wenn Sie sie anziehen?

Die Herausforderung besteht darin, ein Paar kurvige Jeans zu finden, das Ihre Figur mit Leichtigkeit umspielt. Die richtige Jeans sollte Ihre Bewegungen nicht einschränken, Ihnen ein unangenehmes Gefühl geben oder Sie zappeln lassen. Sich in der weiten Welt der Jeans zurechtzufinden, muss jedoch keine monumentale und unüberwindbare Hürde sein. Mit einem tieferen Verständnis dafür, was die Guten von den Guten unterscheidet, wird es Ihnen leichter fallen, die absolut beste unter allen zu finden.

Bestimmen Sie Ihren idealen Rise

"Rise" ist ein Begriff, der sich auf die Entfernung von der Mittelnaht im Schritt bis zum obersten Punkt des Hosenbundes bezieht. Je kürzer der Abstand, desto niedriger die Leibhöhe. Das ist ein wichtiger Faktor, den Sie beim Einkaufen berücksichtigen sollten, denn Sie müssen darauf achten, was Ihnen hilft, sich den ganzen Tag über wohl zu fühlen. Wenn Sie es hassen, am Bund zu zerren, weil er unterhalb Ihres Bauchnabels sitzt, ist eine Low-Rise-Jeans nicht das Richtige für Sie. Wenn Sie den Old-School-Stil lieben, der in den 70er- und 80er-Jahren vorherrschend war, dann finden High Waist Jeans garantiert einen Platz in Ihrem Kleiderschrank. Bei der Wahl der richtigen Passform gibt es jedoch noch andere Aspekte zu berücksichtigen:

  • Low-Rise: Eine Low-Rise-Curvy-Fit-Jeans sitzt etwa zwei Zentimeter unterhalb des Bauchnabels. Wenn Sie eine zierliche Plusgröße haben, dann wird dieser Stil Ihrer Figur wunderbar schmeicheln, weil er dazu beiträgt, dass die Jeans von oben bis unten ausgeglichener wirkt. Je mehr Definition Ihre Jeans liefern kann, desto schmeichelhafter wird sie sein.
  • Mid-Rise: Im Gegensatz dazu sitzen Mid-Rise-Jeans direkt unterhalb des Bauchnabels. Sie sind eine freundliche Option für kurvige Frauen, die sich in Low-Rise-Jeans nicht wirklich wohlfühlen, die aber auch nicht gerne zu hoch sitzen wollen. Wenn Sie Ihren Körper als Dreieck definieren, mit volleren Hüften und einer kleineren Oberweite, oder als umgekehrtes Dreieck, mit einer volleren Oberweite und einer kleineren unteren Hälfte, dann werden Sie die Art und Weise lieben, wie Mid-Rise-Jeans Ihre Figur verlängern und ausgleichen.
  • High-Rise: Hochgeschnittene Jeans in Plusgrößen sind Ihre besten Freunde in der Welt der Jeans, wenn Sie kurvig sind. Sie sorgen für eine definierte Taille und fallen sanft über Hüfte und Oberschenkel, um eine makellose Silhouette zu schaffen. Sie betonen nicht nur Ihre Mitte, sondern verlängern durch die zusätzliche Länge auch Ihre Beine. Der Stil hat etwas von einem Retro-Appeal, ist aber so modern, dass er sich leicht auf neue, moderne Weise stylen lässt.

Wählen Sie die richtige Passform

Was macht eigentlich eine kurvige Jeans zur "besten"? Sie könnten sich das als eine Art exakte Wissenschaft vorstellen. Schließlich sind diese Jeans für Sie und nur für Sie gemacht. Es lohnt sich, eine Jeans zu finden, die Ihre Vorzüge unterstreicht und es Ihnen ermöglicht, Bereiche zu kaschieren oder zu minimieren, die Sie nicht betonen möchten. Das beginnt mit der Wahl der richtigen Silhouette.

  • Gerade: Lassen Sie sich nicht von dem Gedanken täuschen, dass jede Jeans mit geradem Bein in Plusgrößen der sogenannten "Mom"-Jeans nachempfunden ist. Die Struktur ist so, dass sie in einer einzigen Linie vom Oberschenkel zum Knöchel fällt. Falls Sie befürchten, dass die Jeans an Ihrem kurvigen Körper kastenförmig wirkt, sollten Sie sich eines Besseren belehren lassen: Die Jeans liegen an den Oberschenkeln eng an und enden unten in einer schmeichelhaften, lockeren Passform. Diese Technik hilft, Ihre Kurven auf unaufdringliche Weise zur Geltung zu bringen.
  • Skinny: Entgegen dem weit verbreiteten Vorurteil ist eine tolle Skinny Jeans in Plusgröße ein Traum für eine kurvige Figur. Sie ist der ultimative Begleiter und etwas, das Sie tragen können, wenn Sie die Illusion von Länge erzeugen wollen. Eine mittelhohe oder hohe Jeans ist ideal, um den Bauch zu glätten und die Oberschenkel zu verschlanken. Gepaart mit einem strukturierten Oberteil, wie einem eleganten Blazer, trägt es zum ultimativen Power-Look bei.
  • Bootcut: Die Bootcut Jeans ist eine clevere Wahl, weil sie so geschnitten ist, dass sie eine fülligere Figur definiert. Sie ist von den Oberschenkeln bis zu den Knien leicht verjüngt und öffnet sich dann über den restlichen Teil des Beins. Der Saum ist breit genug, um ein Paar Stiefel zu tragen. Das hat den Vorteil, dass dieses Design Ihre Kurven mühelos umspielt. Es ist auch eine gute Wahl, wenn Sie kopflastig sind, weil es dank des ausgestellten Unterteils stromlinienförmig wirkt.

Denken Sie an die Extras

Was unterscheidet die beste Curvy-Jeans vom Rest? Es kommt vor allem auf einen wichtigen Faktor an: den ganztägigen Tragekomfort. Es besteht immer die Möglichkeit, dass sie sich auf Anhieb gut anfühlt, aber im Laufe des Tages Ihre Bewegungen einschränkt und Sie sich nicht mehr so wohl fühlen. Um dies zu vermeiden, sollten Sie Ihre neue Jeans ausgiebig testen. Schlüpfen Sie hinein, gehen Sie herum, beugen Sie sich in der Taille und gehen Sie in die Knie. Achten Sie darauf, wie sich die Taille anfühlt. Wenn Sie mit der gefürchteten Lücke zu kämpfen haben, wissen Sie, dass Sie entweder einen Gürtel anziehen müssen, wenn sie minimal ist, oder noch einmal von vorne anfangen müssen, wenn sie zu groß ist. (Profi-Tipp: Jeans mit hoher Taille helfen, das Problem der Lücke einzudämmen!)

Ein weiterer Punkt, den Sie berücksichtigen sollten, ist die Farbe. Sie müssen nicht nur schwarze Damen-Jeans in Plusgrößen tragen, wenn Sie z. B. ein Paar lila oder rosa Jeans lieben. Das Schöne an der Mode ist, dass sie so viele Möglichkeiten bietet, abenteuerlich zu sein. Dunkle Waschungen sind immer eine gute Wahl, aber wenn Sie einen hellen Farbton lieben, sollten Sie ihn auf jeden Fall tragen. Eine dunklere Farbe darüber zu tragen, gleicht diesen Farbton aus und sorgt für ein schmeichelhaftes Aussehen von Kopf bis Fuß.

Vor allem aber sollten Sie zeigen, was Sie haben! Es gibt für jeden eine tolle Jeans - Sie müssen sich nur etwas Mühe geben, um eine zu finden, die am besten zu Ihnen passt. Indem Sie Ihre Vorzüge betonen, werden Sie in Ihrer neuen Jeans so großartig wirken, wie Sie sich fühlen.

 
 
Wir verwenden Cookies, um unseren Service zu verbessern. Mit der Nutzung unserer Webseite, erklären Sie sich damit einverstanden.