Unsere Geschäftsprinzipien und Arbeitsbedingungen bei den Herstellerfirmen

Als Direct Merchants suchen wir auf der ganzen Welt nach Partnern, die in der Lage sind, uns die beste Kombination aus Qualität, Preis und Service zu liefern, was es uns erlaubt, unseren Kunden ehrliche Werte anzubieten. In dieser globalen Welt haben wir besonderes Interesse an die Anforderungen, die unsere Geschäftspartner auf der ganzen Welt an ihre Geschäftsführung haben.

Beim Ausarbeiten dieser Grundsätze haben wir uns darum bemüht, Standards zu setzen, die in unterschiedlichen Kulturen gelten und die Arbeiter dazu ermutigen, stolz auf ihre Arbeit zu sein. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass diese Standards dazu dienen, eine höhere Qualität der Arbeitsbedingungen sowie auch eine höhere Qualität der Produkte zu erreichen.

Die Einhaltung unserer Standards ist eine Bedingung, die erfüllt sein muss, um Geschäftspartner von Lands’ End zu werden und zu bleiben. Wenn Lands’ End feststellt, dass ein Geschäftspartner diese Prinzipien verletzt hat, werden wir entweder darauf bestehen, dass umgehend Maßnahmen eingeleitet werden, die diesen Missstand beheben, oder aber die Geschäftsbeziehungen werden beendet. Wenn Maßnahmen zur Behebung der Missstände angeordnet aber nicht ausgeführt werden, wird Lands’ End die Erteilung weiterer Aufträge einstellen und eventuell die augenblickliche Produktion stoppen.

Bei all unseren geschäftlichen Transaktionen mit unseren Partnern, halten wir uns stets an unseren eigenen Lands’ End Verhaltenskodex und den ‚Foreign Corrupt Practices Act’. Wir verwenden besondere Mühe darauf, Partner auszuwählen, die faire, ehrbare und legale Praktiken anwenden, die sich an unsere Standards der Geschäftsführung halten und die sich der Herstellung eines qualitativ hochwertigen Produktes widmen.

Beschäftigungspraktiken

  • Kinderarbeit: Arbeiter oder Kinder, die in einer der Fabriken anwesend sind, müssen mindestens das in diesem Land vorgeschriebene gesetzliche Alter haben, in keinem Fall jedoch weniger als 15 Jahre. Ausnahme bildet eine Praktikumstätigkeit neben der Schule, in diesem Fall beträgt das Mindestalter 14 Jahre.
  • Löhne und Gehalt: Den Arbeitern müssen Löhne und Zuschüsse gezahlt werden, die in keinem Fall unter dem gesetzlich vorgegebenen Minimum und die im Rahmen der lokal üblichen Löhne liegen.
  • Zwangsarbeit: Zwangsarbeit sowie auch körperliche Züchtigung werden nicht toleriert.
  • Diskriminierung: Arbeiter sollten aufgrund ihrer beruflichen Fähigkeiten eingestellt werden, und nicht aufgrund ihrer Rasse, ihres Glaubens, Geschlechts, politischen Anschauung oder anderer persönlicher Eigenschaften und Überzeugungen diskriminiert werden.
  • Koalitionsfreiheit: Es wird keine ungesetzlichen Eingriffe gegen das Recht der Arbeiter geben, die Entscheidung zu treffen, sich einer gesetzlich sanktionierten Organisation oder einem Verband anzuschließen.
  • Veranlassungen: Geschäftspartner sind nicht befugt, Geschenke oder finanzielle Prämien auszugeben, zu dem Zweck, einen Mitarbeiter oder Repräsentanten von Lands’ End zu beeinflussen.
  • Arbeitsbedingungen: Eine sichere und gesundheitlich unbedenkliche Arbeitsumgebung muss zur Verfügung gestellt werden. Geschäftspartner, die ihren Arbeitern Wohnanlagen zur Verfügung stellen, müssen diese Anlagen sauber und sicher halten.
  • Umweltschutz: Unsere Geschäftspartner sollen unsere Sorge für die Umwelt teilen und ihre lokalen und nationalen Gesetze zum Schutz und zum Erhalt der Umwelt befolgen.
  • Geistiges Eigentum: Unsere Geschäftspartner müssen die Wichtigkeit von Geschäftsgeheimnissen, Patenten, Marken und Copyright geschützter Arbeiten von Lands’ End und anderen Unternehmen verstehen und schützen.
  • Gesetzliche Anforderungen: Unsere Geschäftspartner sollten in ihrer Geschäftsführung stets die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllen.

Lands’ End führt die Geschäfte so, dass die Zollbestimmungen für alle Länder, in denen wir Geschäfte machen, erfüllt sind. Unsere Geschäftspartner müssen sich an diese Zollbestimmungen halten, wie z.B.:

  • Herstellungsländer und Kennzeichnungsbestimmungen
  • Korrekte Wertabschätzung des Produktes
  • Klare Produktbeschreibung, die eine korrekte Klassifizierung erlaubt
  • Korrekte Quoten und Visa Verwendung
  • Konkrete Aufzeichnungen
  • Regeln, die ein Umladen der Artikel, was ein Umgehen der Vorschriften zum Zweck hat, verhindern
  • Keine unfairen Geschäftspraktiken im Sinne der Zollbestimmungen, wie z.B. Dumping
  • Vertragsbeziehungen
  • Unterverträge mit einer Filiale oder Fremdfirma sind ohne vorheriges schriftliches Einverständnis von Lands’ End nicht gestattet.

Unsere Geschäftspartner sind dazu verpflichtet, vollen Zugang zu ihren Einrichtungen und zu relevanten Aufzeichnungen, die sich mit den Arbeitspraktiken beschäftigen, zu gewähren. Wir werden Inspektionen vor Ort durchführen, einschließlich unangekündigter Besuche der Einrichtungen, um diese Standards zu kontrollieren und die Qualität der Produkte sicher zu stellen.

Lands’ End wird bei der Auswertung, ob diese Standards eingehalten werden, Diskretion wahren. Es kann zu einer Beendigung der Geschäftsbeziehungen kommen, sollte sich herausstellen, dass ein Geschäftspartner die Absicht oder den Geist unserer Abmachung verletzt.