Herren Cordhosen

Herren Cordhosen

Samtige Cordhosen für Herren

Cordhosen sind ein echter Evergreen unter den Herren-Hosen. Die Hosen mit den Rippen haben schon etliche Trends überdauert und Revivals erlebt und sich somit als zeitlose Klassiker herausgestellt. Als echte Alternative zu Jeans oder Chinos haben unsere Cordhosen Herren einiges zu bieten: Sie begeistern durch ein samtig-weiches Tragegefühl, sind in unterschiedlich stark gerippten Qualitäten erhältlich, bieten eine große Form- und Schnittvielfalt und machen in vielfältigen Farben eine gute Figur. Dabei sind auch die Trageoptionen und Kombinationsmöglichkeiten erstaunlich. Vom Heimwerker-Outfit, über den gepflegten Freizeit-Look bis hin zum Business-Outfit lassen sich Herren Cordhosen tragen.

Cordhosen für Herren – Warm und weich durch kalte Tage

Cordhosen und der Herbst – das scheint zusammen zu gehören wie Salz und Pfeffer. Wenn die Temperaturen draußen kühler werden, die Tage kürzer und man sich wieder gerne vor den Kamin kuschelt, dann ist eine Cordhose genau die richtige Wahl. Der hochwertige Baumwoll-Mix, aus dem Cordhosen gewebt werden, sorgt für die wunderbaren Eigenschaften der Cordstoffe. Im Gegensatz zu Jeans wärmen sie ganz hervorragend und fühlen sich deutlich weicher und geschmeidiger an. Herren, die es gemütlich mögen, sollten daher unbedingt zur Cordhose greifen. Gleichzeitig macht das Rippen-Gewebe die Hosen aber auch robust und sehr resistent gegen Verschleiß.

Cordhosen im Casual- oder Chic-Look

Cordhosen für Herren sind extrem vielseitig und lassen sich hervorragend kombinieren. Für den Freizeit-Herbst-Look wählen Sie zum Beispiel eine Cordhose in einer warmen und gedeckten Herbstfarbe. Braun-, Grün- oder Rottöne passen gut in das herbstliche Farbkonzept. Dazu trägt sich am Besten ein weiches Flanell-Hemd mit einer Strickjacke. Kernige Boots aus Leder runden den Look ab. Cordhosen können aber auch ohne Probleme seriös anmuten. Etwas gesetztere Farben in beige oder grau lassen sich schön zu einem hellen Hemd und einem schicken Sakko kombinieren. Fehlen noch die eleganten Lederschuhe, dann ist der Look perfekt. So sind Sie angemessen gekleidet für Business-Meetings oder den abendlichen Restaurant-Besuch.

Welcher ist der richtige Cordstoff?

Cordhosen unterscheiden sich nicht nur durch ihre Farbe oder den Schnitt am Bein. Die verschiedenen Cordarten, die jeweils eigene Eigenschaften und Stile aufweisen, unterscheiden sich danach, wie dicht die Rippen gewebt sind. Als Maßeinheit gilt dabei die Anzahl der Rippen auf 10 cm Stoff. Für Berufskleidung, zum Beispiel bei Zimmerleuten, beliebt ist der Trenkerkord oder Breitcord mit 10 bis 25 Rippen/cm, der sich als besonders robust erweist. Feineren Cord mit 25 bis 40 Rippen bezeichnet man als Genuacord oder Manchester – diese Stoffqualität findet häufig Einsatz für Hosenstoffe. Am dichtesten gerippt ist der Feincord oder Babycord mit mehr als 40 Rippen/cm. Diese Cordart ist besonders weich und erinnert an Samtstoffe. Es gilt also, je mehr Rippen, desto weicher und samtiger liegt der Cord auf der Haut.